AGB

Allgemeine Geschäftsbedinungen - was ist wichtig für dich?

Zahlung

  • Die Gebühren für ein Fotoshooting sind nach Rechnungseingang innerhalb von 14 Tagen an die angegebene Bankverbindung zu leisten oder bei einem Fotoshooting bar an die Fotografin zu zahlen.

  • Bis zum Zahlungseingang bleiben die Bilder im Besitz der Fotografin.

  • Wird das Zahlungsziel nicht eingehalten, sind wir dazu berechtigt Mahnkosten zu berechnen. Bei erfolglosen Mahnungen behalten wir uns das Recht vor ein Inkasso- und Mahnverfahren einzuleiten.

Urheberrecht - was genau bedeutet das?

'Das Urheberrecht schützt deine Rechte an einem Werk, das du geschaffen hast.'

  • Es wird ein einfaches Nutzungsrecht der Bilder vom Fotografen erlaubt (nur privat, nicht kommerziell).

  • Werden Bilder kommerziell und gewerblich genutzt, ist der Kunde verpflichtet eine Vergütung für die gewerbliche Nutzung zu zahlen.

  • Bei einer Veröffentlichung der digitalen Dateien (mit Fotografenlogo) im Internet, ist auf den Fotografen zu verweisen.

  • Die privaten Dateien ohne Logo dürfen nicht veröffentlicht werden.

  • An den Fotos darf keine Veränderung und Bearbeitung vorgenommen werden.

  • Bei einer Veröffentlichung von veränderten Bildern muss mit einer Anzeige und einer Vertragsstrafe gerechnet werden.

Gestaltungsfreiheit

  • 1. Der Fotograf ist, soweit durch den Kunden keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung frei.

  • 2. Dem Kunden ist die Bildsprache des Fotografen bekannt, d.h. Aufnahmen überwiegend bei natürlichem Licht, Offenblende (nicht alle Bereiche auf dem Foto sind „scharf“), Fotos können Körnungen und Rauschen aufweisen, die Farben entsprechen nicht zu 100 % den tatsächlich gewesenen Farben, etc.. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.

Stornierung und Terminvereinbarung

  • Fotoshootings müssen mind. 24 Stunden vorher bei der Fotografin abgesagt werden, andernfalls behalten wir uns das Recht vor, 50% der vereinbarten Gesamtsumme zu berechnen.

  • Der Fotograf ist berechtigt, aus wichtigen Gründen (Erkrankung, höherer Gewalt, zum Shooting unpassendes Wetter, etc.) den Shootingtermin abzusagen und/oder zu verschieben. Der Auftraggeber wird hiervon telefonisch oder per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch oder Minderungsanspruch (z.B. Erstattung von Reise-, Verpflegungs- und Pensionskosten) ist ausgeschlossen.

  • Der Kunde ist berechtigt, aus wichtigen Gründen (Erkrankung, höherer Gewalt,) den Shootingtermin abzusagen und zu verschieben. einmalig wird ihm kostenfrei eingeräumt, für das Shooting ein Ersatztermin in Anspruch zu nehmen. Bei erneutem Verschieben des Shootings wird eine Gebühr von 25 Euro pro Verschieben erhoben.

  • Ein Termin darf anderweitig vergeben werden, wenn der Kunde sich nicht mehr für seinen Wunschtermin (mind. 24 Stunden vorher) meldet. Ein Anspruch auf Minderung ist nicht erlaubt.

  • Bei jedem Shooting wird ein Vertrag zwischen Kunden und Fotografin geschlossen. Er wird von der Fotografin zum Shooting mitgebracht.